Bank- und Finanzwesen

Sowohl der belgische als auch der europäische Gesetzesgeber sind stets bemüht mehr Transparenz in den Bank- und Finanzgeschäften zu gewährleisten. Dies vor dem Hintergrund des Verbraucherschutzes und zum Schutz der Gesellschaften, die Anteile an börsennotierten Unternehmen haben.

Wir beraten unsere Mandanten in Sachen börsennotierte Unternehmen,  insbesondere die öffentlichen Übernahmen (OPA). Wir bearbeiten ebenfalls Fälle im Zusammenhang mit dem Verbraucherschutz und der europäischen Regelung der Finanzprodukte.

In diesem Zusammenhang sind wir häufig mit Fragen im Bereich des Finanzstrafrechts konfrontiert, welche wir in aller Diskretion und im Sinne unserer Mandantschaft bearbeiten.

Das Bankrecht befindet sich ebenfalls im Wandel.

Heutzutage hat bereits jeder ein Konto eröffnet oder einen Kredit aufgenommen.

Die europäische und belgische Gesetzgebung wird ständig angepasst um besser auf die Fortschritte, sowie die aktuellen Praktiken der Wirtschaftsakteure antworten zu können.

Unsere Kanzlei betreut ihre Mandanten – Banken und Privatpersonen – in Fragen bezüglich jeglicher Kredite (Verbraucherkredite, Hypothekenkredite, Ausfuhrkredite, …).

Unsere Erfahrung ist breit gefächert, sei es im Zusammenhang mit Termin- und Kapitalanlagen, der Verwaltung eines Portofolios oder der allgemeinen Kontenverwaltung und allen anderen Bereichen, in denen die Haftung der Bank in Frage gestellt werden kann.

Wir beraten sowohl Banken als auch Privatpersonen und dies zu egal welchem Zeitpunkt, d.h. vor einem Streitfall oder im Rahmen eines Gerichtsverfahrens.
© Matray Matray & Hallet - Mentions légales - Développé par Peps Communication. Tous droits réservés.